StP 2 Nr. 7

Steuerausscheidung - Interkantonale Repartitionswerte

1. Allgemeines

Der Ausschuss der Schweizerischen Steuerkonferenz hat auf Grund von Erhebungen in den Kantonen Ansätze (Repartitionswerte) für die Bewertung der Grundstücke bei der interkantonalen Steuerausscheidung festgelegt. Der Repartitionswert bezieht sich in Prozenten auf den kantonalen Steuerwert.

Diese Repartitionswerte sind gleichzeitig anwendbar für die Ermittlung des im Betrieb einer Einzelfirma investierten Eigenkapitals und dessen Meldung an die AHV.

2. Repartitionswerte

Kantonnichtlandwirtschaftliche in %landwirtschaftliche %
1999-20012002 ff.1999-20012002 ff.
Aargau12085100100
Appenzell a.Rh.11070100100
Appenzell i.Rh.110110100100
Basel-Landschaft270260100100
Basel-Stadt150105100100
Bern100100100100
Fribourg130110100100
Genève110115100100
Glarus17075110100
Graubünden110115100100
Jura10090100100
Luzern10095100100
Neuchâtel10080100100
Nidwalden11095100100
Obwalden140100
bis 2005 = 125
100100
St. Gallen11080100100
Schaffhausen120100100100
Schwyz14080
bis 2003 = 140
100100
Solothurn280225100100
Thurgau11070100100
Ticino120115100100
Uri120908080
Valais200145
bis 2005 = 215
80100
Vaud1008080100
Zug130*110110100
Zürich10090100100

* empfohlene Schätzung